Mitarbeiter / innen erzählen

Luisa Schmid

Ich bin in der Paulinenpflege Winnenden seit:

Oktober 2016

Luisa Schmid

So bin ich zur Paulinenpflege gekommen:

Während ich nach meinem Abitur in Australien unterwegs war, machte ich mir immer wieder Gedanken, wie es anschließend weitergehen könnte. Als mir meine Tante dann einen Paulinenpflege-Facebook-Link von dem ausgeschriebenen DHBW-Studium „BWL-Dienstleistungsmanagement im Non-Profit-Bereich“ zugeschickt hat, wusste ich, hier muss ich mich bewerben – und es hat tatsächlich geklappt! 🙂

Das ist mein Job in der Paulinenpflege und das gefällt mir an diesem Beruf besonders:

Während meinen drei Jahren DHBW-Studium hatte ich eigentlich ganz viele Jobs: Ich war in fast allen Abteilungen der Zentralen Dienste unterwegs, nämlich in der Personalabteilung/-entwicklung, im Qualitätsmanagement, in der Öffentlichkeitsarbeit sowie im Rechnungswesen und Controlling. Diese Abwechslung hat mir super gefallen. Nun werde ich in einem Masterstudiengang das „Human Resource Management“ weiter vertiefen und habe die Möglichkeit bekommen, nebenbei als Werkstudentin die Personalentwicklung zu unterstützen. Hierauf freue ich mich sehr! 🙂

Ihr solltet auch in der Paulinenpflege arbeiten, weil…

…ihr super tolle Kolleginnen und Kollegen haben werdet und es euch garantiert nie langweilig wird, denn die Paulinenpflege ist einfach ein total abwechslungsreicher Arbeitgeber.

Mein Lieblings-Postings auf der Paulinenpflege-Facebook-Seite sind:

Puh, das ist schwierig. Ich mag so viele Postings. Ganz aktuell finde ich den Aufruf zu den 4.000 guten Wüschen für unseren Michel sehr rührend und es freut mich sehr zu sehen, wie viele von euch sich daran beteiligt haben.

Außerhalb der Paulinenpflege mache ich besonders gern (Hobbies):

Ich liebe es, neue Dinge auszuprobieren, sei es ein Fallschirmsprung oder vegane Ernährung. Ansonsten verbringe ich meine Freizeit am liebsten mit Freund, Freunden und Familie.

Was ich sonst noch sagen möchte…

„Happiness is not a destination, it´s a way of life!“